Kap-Halbinsel

Nach dem Schock in Äthiopien brauchten wir dringend etwas Ruhe und Entspannung. Das kleine Küstendorf Glencairn Heights, ein Vorort von Kapstadt, war wie dafür gemacht. Unsere Unterkunft bei Desiree und Carl war, wir der Name “Glen Eden” schon vermuten lässt, wirklich paradiesisch. Auf dem Grundstück der beiden lag unser kleines Apartment mit eigener Küche und Terrasse inmitten eines wundervollen Gartens. Es war ruhig und idyllisch...

Kapstadt

Die Stadt am Fuße des Tafelbergs. Sie ist abwechslungsreich und geschichtsträchtig. Modern und multikulturell. Und doch oft mit Vorsicht zu genießen. Wir checkten in unserem Appartement am Greenmarket Square ein und ließen erst einmal von unserem kleinen Balkon aus auf uns wirken. Das geschäftige Treiben unten auf dem Markt wurde filmreif von afrikanischen Gesängen und Trommlern untermalt. Was hier aber auch sofort ins Auge stach,...

Namaqualand

Nicht weit weg von Kapstadt machten wir einen kurzen Zwischenstopp im West Coast Nationalpark. Wie der Name schon sagt, liegt dieser Park an der Westküste Südafrikas. In Kapstadt hatten wir entschieden uns die Wildcard zu kaufen. Mit der ihr hat man ein ganzes Jahr freien Eintritt in sämtliche Nationalparks in Südafrika. Bei Tagespreisen von bis zu 25 Euro pro Person, rentiert sich das relativ schnell. Die Preise ändern sich allerdings teilweise mehrmals im Jahr...

Augrabies Falls Nationalpark

Nach dem Namaqualand ging es weiter in den Augrabies Falls Nationalpark. Der Name der Augrabies Wasserfälle leitet sich von dem Wort Aukoerebis aus der Sprache der San ab und bedeutet so viel wie “Ort des tosenden Lärms”. Der Oranje-Fluss ist mit 2.200 km der längste Fluss Südafrikas und stürzt hier eine 56 Meter tiefe Schlucht hinab. Während der Regenzeit tut er dies auf bis zu 150 Metern Breite. Wegen der extremen Trockenheit, war von dem...

Kgalagadi Transfrontier Park

Kalahari! Was geht einem da durch den Kopf? Goldgelbe und rote Sanddünen, Stammesvölker mit Klicksprache, sengende Hitze und natürlich die beeindruckende Tierwelt. Die Kalahari ist eine Trockensavanne und erstreckt sich über weite Teile Namibias, Botswanas und der südafrikanischen Provinz Nordkap. Die Bedeutung des Wortes "Kalahari" ist nicht ganz geklärt. Unter anderem vermutet man jedoch, dass es sich ...

Mokala Nationalpark

Der Abschied fiel uns schwer. Zehn Tage sind wir mit Bolle und Marco unterwegs gewesen. Klingt nicht viel. Aber irgendwie riss es ein Loch in unser Befinden, als wir die beiden am Flughafen in Upington zurück ließen. Woran lag es? Wir kannten uns vorher eher nur flüchtig und sind uns zwei oder drei Mal persönlich begegnet, aber irgendwas war diesmal anders. Mag sein, dass es auch damit zusammen hing, dass wir nach Äthiopien etwas vorsichtiger ...

Kruger Nationalpark

Regen! Nichts als Regen. Er kam auf der Fahrt vom Mokala in den Nord-Osten des Landes und er blieb. Es schien überall heftige Wolkenbrüche zu geben. Sogar in der Kalahari regnete es. In den Nachrichten sahen wir, wie in Upington Menschen in den Straßen schwammen. Upington, die Stadt, in der wir noch vor einigen Tagen waren, ist einer der trockensten Orte Südafrikas, der nun von Regenmassen überflutet wurde. Wie jetzt wohl die Augrabies Falls ...

Panorama Route

Der Beitrag befindet sich noch in Bearbeitung.